blonde Frau mit blauen Augen lächelt und schaut über ihre Schulter

60 Jahre zusammen ein Lächeln voraus:

DMG feiert Geburtstag!


Von der Ein-Mann-Firma und Materialtests in der heimischen Küche bis zum internationalen Familienunternehmen mit rund 500 Mitarbeitern – seit 1963 ist viel passiert bei DMG. Wir laden Sie mit unserer Jubiläums-Website herzlich ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und die Menschen und Ideen näher kennenzulernen, die hinter DMG stehen.

Happy Birthday, DMG:
Geburtstagsgrüße aus aller Welt

Wussten Sie, dass DMG in über 80 Ländern aktiv ist? Hier sehen Sie einige Videogrüße von Gratulantinnen und Gratulanten rund um den Globus.

Gemeinsam lächelt es sich schöner!

Anfang August haben wir in Hamburg alle zusammen Geburtstag gefeiert. Kolleginnen und Kollegen aller Länder schenkten DMG ein Lächeln – und aus allen einzigartigen lachenden Mündern entstand schließlich diese Foto-Collage, die uns allen ein Strahlen ins Gesicht zaubert. Und? Erkennen Sie zufällig jemanden wieder?

Highlights unserer Jubiläumswoche

Vom 31.7 bis 4.8. haben wir hier bei DMG in Hamburg intern unser Jubiläum gefeiert. Mit über 100 internationalen Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt – und mit reichlich Spaß. Viele der Aktivitäten waren geprägt vom Nachhaltigkeitsgedanken und vom Miteinander. Sehen Sie die Highlights in unserem Jubiläumsfilm:

Save the date: Tag der offenen Tür bei DMG am 15.6.2024

Krönender Abschluss unseres DMG Jubiläumsjahres soll ein Tag der offenen Tür sein.
Der wird stattfinden am Samstag, 15. Juni 2024, von 11.00 bis 17.00 Uhr, hier bei uns in der Elbgaustraße 248 in Hamburg-Lurup.

Tragen Sie sich den Termin am besten schon jetzt in Ihrem Kalender ein.
Wir freuen uns auf einen großartigen Tag in der Elbgaustraße – gemeinsam mit Ihnen!    

DMG – Dental Milestones Guaranteed und zusammen ein Lächeln voraus

60 Jahre echter Erfindergeist, Premium-Qualität, anspruchsvolle Herausforderungen und innovative Lösungen – das prägt die Geschichte von DMG. Von der neuen Materialklasse der Compomere über die mikroinvasive Infiltrationstherapie bis zu validierten digitalen Workflows für den dentalen 3D-Druck gab es auf dem Weg zahlreiche Meilensteine, die die dentale Welt verändert haben. Und auch für die Zukunft gilt: Zusammen ein Lächeln voraus.

Mehr über die DMG Meilensteine erfahren

Heimat Hamburg

DMG hat seinen Hauptsitz auch heute noch in Hamburgs Westen. Das Besondere: Alle Unternehmensbereiche sind hier an einem Ort vereint und arbeiten eng zusammen. Von der Forschung & Entwicklung über die Produktion bis zu Vertrieb, Marketing und Fortbildung. Im DMG eigenen Schulungszentrum, dem Dental Training Center, finden regelmäßig Workshops und Weiterbildungen statt.

Nachhaltigkeit im Fokus

Wir bei DMG arbeiten kontinuierlich daran, immer nachhaltiger zu werden. Unsere Vision ist es, Nachhaltigkeit als selbstverständlichen Treiber im Handeln von DMG und seinen Mitarbeitenden zu etablieren.

Schon jetzt beziehen wir zu 100 Prozent Ökostrom und planen, auf unserem neuen Produktions- und Lagergebäude jeweils etwa die halbe Dachfläche für eine Photovoltaikanlage und eine Dachbegrünung zu nutzen. Statt Abriss und Neubau wurde der vorhandene Kern des alten Gebäudes erhalten und neu aufgebaut. Weitere Photovoltaikanlagen und Grünflächen planen wir für die Dächer zweier weiterer Gebäude.

Einige weitere der zahlreichen Aktivitäten auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit:
DMG Mitarbeitende haben die Möglichkeit, ein bezuschusstes Deutschland-Ticket zu erhalten und ein JobRad zu leasen. Wer möchte, kann sich außerdem im Portal für Fahrgemeinschaften mit Kolleginnen und Kollegen für den gemeinsamen Arbeitsweg zusammentun. Auf dem Firmengelände gibt es Ladesäulen für E-Autos, die noch weiter aufgestockt werden sollen. Für innerdeutsche Dienstreisen ist die Fahrt mit der Bahn Vorgabe.

Ein Großteil der Lebensmittel in unserer Kantine ist regional und saisonal. In unserer Produktion und Konfektionierung setzen wir nach Möglichkeit auf die Verwendung von Recycling-Materialien und die Wiederverwendung von Packmitteln. Nicht zwingend notwendige Verpackungsmaterialien werden vermieden.

To be continued …