Ionosit-Baseliner

  • Ausgleich des Polymerisationsschrumpfes
  • Fluoridfreisetzung
  • Antibakteriell
  • Kein lästiges Anmischen
  • Schützt die Pulpa
  • Versiegelung der Dentintubuli
  • Vermeidung postoperativer Sensibilitäten
  • Röntgenopak
Ionosit-Baseliner

Spaltfreie Restaurationen

Ionosit-Baseliner ist der »Stressbrecher« unter den Dentalmaterialien. Dieser lichthärtende, aktive Baseliner ist das ideale Einkomponenten-Unterfüllungsmaterial für Composite-Restaurationen. 
Seine aktive Chemie kann den Schrumpf von Composite-Füllungen ausgleichen, Randspaltbildung verhindern und damit postoperative Sensibilitäten, Mikrofrakturen und Sekundärkaries verringern.
Das Material ist röntgensichtbar, setzt Fluorid frei und ist durch Zinkgehalt antibakteriell.

Ionosit-Baseliner – so stressfrei kann Restaurieren sein.

Funktionsweise

Ionosit-Baseliner vereinigt die besten Eigenschaften der Glasionomere und Composite in sich. Das Material expandiert um ca. 1% und wirkt somit dem Polymerisationsschrumpf des verwendeten Composites entgegen. 
Es ist zudem erwiesen, dass Ionosit-Baseliner mit dem Dentin reagiertund einen festen Verbund mit ihm eingeht (data on file). Einer Spaltbildung und damit verbundener Bakterienpenetration wird so wirksam vorgebeugt. Die Dentintubuli werden verschlossen und die Pulpa vor exogenen Einflüssen geschützt. Pulpaschädigungen und postoperative Hypersensibilitäten können so sicher und dauerhaft vermieden werden. Ionosit-Baseliner löst die Gefügespannungen in der gesamten Kavität, da es der Polymerisierungsschrumpfung der Füllung entgegenwirkt. Gefügespannungen oder Mikrofrakturen im Composite werden minimiert. Das garantiert langlebige, sichere und funktionsssichereFüllungen.

Zuverlässiger Schutz

Ionosit-Baseliner wird in einer etwa 1 mm dünnen Schicht zwischen Dentin und Restauration appliziert. 
Ionosit-Baseliner setzt Fluorid- und Zinkionen frei. Dies führt zu einer protektiven Wirkung in der besonders gefährdeten Übergangszone zwischen Zahnoberfläche und Restauration. Die Freisetzung dieser Substanzen stellt eine Schutzbarriere für den Zahn dar.
Die von DMG entwickelte Saferinge ermöglicht eine einfache, direkte Applikation von Baseliner.

Sicherer Dentinverbund

Ionosit-Baseliner verfügt nicht nur über die Fähigkeit der kontrollierten Expansion, sondern bildet dank seiner innovativen Chemie auch eine Verbindung mit dem Dentin. Es entsteht eine sogenannte »Reaction Zone«. Der entscheidende Vorteil: Mögliche Randspalte, die durch den Polymerisationsschrumpf des Composites entstehen können, werden mit Ionosit-Baseliner ausgefüllt. So kann Stress an der Grenzfläche zum Dentin vermieden werden.

Handelsformen

Zubehör
60 Luer-Lock-Tips  
  Black REF 211477
Package
3 Saferinge à 0.33 g REF 220091
2 Syringes à 1.5 g REF 213002
     
  Vorteilspackung  
20 Saferinge à 0.33 g REF 209538
6 Syringes à 1.5 g REF 213001

Downloads

Downloads
  • Ionosit-Baseliner
    Sicherheitsdatenblätter
  • Ionosit-Baseliner
    Gebrauchsinformationen